Zum Hauptmenü
Eterna
Meta-Prog
Entstehung
Anleitungs-CD
HandStirnkabel
Sie benötigen
Erfahrungen
 
Lernphasen
Hände, Arme
Füße, Beine
Projektion
Profi
 
weiters ...
Hintergrund
Fragen
Delpasse
 Hauptmenü > Produkte > PcE-Trainer > Training > Esoterik > Das PcE Metaprogramm
Fragen zum PcE-Metaprogramm
Diverse Fragen und Antworten

Was konkret ist ein luzider Traum?

Luzid kommt von Luzidus, was so viel heißt wie "hell, lichtvoll" bzw. "klar". In einem luziden Traum erkennt der Träumer, dass er sich in einem Traumzustand befindet bzw. außerkörperlich ist. Er ist sich dieser Tatsache voll bewusst.

Der ätherische Körper besteht gemäss gewisser esoterischer Lehren aus einer bläulich, glühenden Licht-Substanz, wurde das auch bei Ihren Experimenten so beschrieben?

Der ätherische Körper wird zumeist als hell bläulich bis blaugrau beschrieben. Tritt das Bewusstsein als Kugelform aus, so wird es entweder als leicht rötlich oder bläulich beschrieben, in seltenen Fällen weiß.

Werden bei den Experimenten mit dem Energiekörper / bzw. bei außerkörperlichen Erfahrungen Sinnesempfindungen wahrgenommen?

Ja, es können taktile Empfindungen (Händen tasten) wahrgenommen werden, ebenso kann gehört und gesehen werden.

Ich habe gelesen, dass bei diesen Experimenten der Energiekörper feste Materie durchdringen kann.

Ja, es wird allgemein berichtet, dass der Energiekörper im Zuge außerkörperlicher Erfahrungen scheinbar physische Gegenstände wie Wände, Türen usw. durchdringen kann.

Ich habe gehört dass das Erlebnis der "außerkörperlichen Erfahrung" einen tiefgreifenden und starken Eindruck bei demjenigen hinterlässt, der diese Erfahrung macht.

Ja, bei den meisten die eine außerkörperliche Erfahrung machten, bzw. bei Menschen die ein Nahtoderlebnis hinter sich haben ändert sich das Weltbild und ihre Einstellung zu sich und anderen. Bei mir führte das zu einer Änderung meiner Weltanschauung und somit zu einem Paradigmenwechsel. Ich habe meine, bis dahin gefasste, Meinung aufgegeben und habe mich vermehrt der Erforschung dieses Phänomens zugewandt.

Wovon ist es abhängig, in welchen inneren Raum oder auch Dimension man bei der außerkörperlichen Erfahrung eintritt?

Vom Bewusstseinszustand bzw. von der jeweiligen (aktuellen) spirituellen Einstellung und dem daraus resultierenden Bewusstseinszustand.

Können außerkörperlichen Erfahrung gefährlich sein?

Nach unseren Erfahrungen nein, außer sie sind eine Person die unter Epilepsie leidet oder psychisch labil ist. Oft fürchtet der Mensch Dinge, die überhaupt nicht gefährlich sind. Es wäre die gleiche Frage ob das Träumen für einen Menschen gefährlich ist. Ein außerkörperlicher Zustand der durch die PcE®-Metaprogrammtechnik eingeleitet wurde kann im Normalfall jederzeit sofort willentlich abgebrochen werden. Im Zweifelsfalle sollten Sie aber Ihren Arzt fragen ob sie an dieser Art von Mental- und Biofeedbacktraining teilnehmen können.

Unterliegt der Energiekörper bei einer außerkörperlichen Erfahrung den gleichen Gesetzen wie der physische Körper in der normalen Welt?

Im außerkörperlichen Zustand sind zumeist (abhängig von der Vorstellung und Willenskraft der betroffenen Person) Dinge möglich, die im physischen Körper nicht möglich sind. Dies zeigt auch die Ähnlichkeit mit den luziden Träumen. Im außerkörperlichen Zustand ist es möglich, sich durch reine Gedankenkraft an einen andern Ort zu versetzen. Dazu gehöret z.B. schweben und fliegen, durchdringen von festen Gegenständen, außersinnliche Wahrnehmungen und das Ausübung von Psi-Kräften. Welche Dinge in diesem Zustand geschehen, scheint immer eine Frage der persönliche Vorstellung und Entscheidung zu sein und natürlich auch eine Frage des Ausprobierens.

In vielen Berichten über außerkörperliche Erfahrungen wird über eine Silberschnur berichtet die den Energiekörper mit dem physischen Körper verbinden soll, wurde dieses Band auch bei den Metaprogramm-Experimenten wahrgenommen?

Nicht immer, aber doch sehr oft. Auch bei Experimenten die wir 1982 mittels Hypnoseeinleitung mit vielen Versuchspersonen durchführten wurde immer wieder über ein elastisches Silberband berichtet, viele sahen das Band nicht sondern berichteten, dass sie eines fühlten. Oft hat der Betroffene auch das Gefühl, dass er sich nicht nach außen projiziert sondern eher nach innen fällt. Dieser Zustand wird sehr oft von Gefühlen begleitet dass der materielle Körper umgebenden ist von Energiefeldern und Wirbeln wie auch von Vibrationen die den Betreffenden in den Innenraum ziehen. Auch diese Art der Projektion findet in vielen Fällen in einer nichtphysikalischen "Welt" vielleicht in einer anderen Bewusstseinsdimension statt.

Kann man durch dieses Training und die damit verbundenen Erlebnisse spirituelle Erfahrungen machen?

Ich glaube schon! Was kann intensiver sein als ein solches Erlebnis bei wachem Bewusstsein?

Hilft diese neue Erfahrung auch im Alltagsleben weiter?

Unter normalen Umständen ja. Durch diese Eigenerfahrung lernen Sie begrenzende Glaubensmuster loszulassen, Ihre kreativen Potentiale werden Ihnen zugänglicher aber auch die Entscheidungsfindung in manch außerordentlichen Situationen wird erleichtert.

Kann das Metaprogramm auch bei Problemlösungen helfen bzw. eine persönliche mentale Weiterentwicklung fördern?

Mit dem Training des Metaprogramm`s treten vermehrt auch sog. Klarträume (luzides Träumen) auf. Klarträumer können Inhalt und Verlauf ihrer Träume zu einem großen Teil frei bestimmen und haben damit die Möglichkeit, viele ihrer Probleme sozusagen "im Schlaf" zu lösen und ihre Wünsche auszuleben darüber hinaus ihre Wünsche auszuleben, Kontakt mit ihrem Unterbewusstsein aufzunehmen oder sie können sich ganz einfach nur angenehme Träume gestalten. Jeder Klarträumer ist Herr in einer phantastischen Traumwelt, die keine Grenzen kennt - behauptet der bekannte Frankfurter Psychologe und Traumforscher Professor Dr.Paul Tholey. Sollten Sie sich selbst dazu entscheiden, das Klarträumen zu erlernen, könnten Sie mit klarem Bewusstsein in die geheimnisvolle und faszinierende Welt Ihres Unter- und Überbewusstseins vorstoßen und dabei Erfahrungen machen, die die Grenzen Ihres gewöhnlichen Vorstellungsvermögens sprengen und Ihre persönliche Weiterentwicklung fördern.

Ich habe in einem Buch über Traumforschung (im speziellen über luzide Träme) gelesen, dass erotische und sexuelle Elemente in luziden Träumen auftreten können. Ist das richtig?

Im Prinzip ja. Dr. Stephen LaBerge hat in seinen Laboruntersuchungen (derzeit größtes Schlaflabor der Welt) auch versucht, die physiologischen Begleitumstände von Sex in luziden Träumen zu untersuchen. Bei seinen Laborexperimenten ergab sich, dass sich die Herzfrequenz bei erlebten Orgasmen im luziden Traum nur mäßig steigerte, obschon die anderen üblicherweise mit einem Orgasmus verbundenen physiologischen Veränderungen durchaus denen ähnlich waren, die auch im Wachen zu erwarten gewesen waren (z.B. erhöhte Durchblutung der Geschlechtsorgane etc.). Die an den Versuchen beteiligten Personen erklärten, dass die erlebten Orgasmen den normalen Körperlichen gleichzusetzen waren bzw. diese noch übertrafen. Aufgrund dieser Untersuchungen eröffnen luzide Träume auch die Möglichkeit einer gezielten Sexualtherapie. Menschen mit psychischen Ängsten, mentalen Sexualproblemen können im luziden Traum lernen, ihr sexuelles Verhalten zu normalisieren. Laut LaBerge kann diese Art von sexuellen Erleben auch Menschen helfen die sich in einer sexuell frustrierenden Lebenslage befinden. Es hat sich aber auch gezeigt, dass erotische wie auch sexuelle Erfahrungen im luziden Traum wie auch bei sog. außerkörperlichen Erfahrungen nur dann auftreten, wenn der Träumende das dezidiert wünscht.

 

Lesen Sie weiter: Das Delpasse Experiment
 
Bestellstatus | Preislisten | Produktauswahl© Eterna Management S.L. 2004
Druckansicht | Suchen | So erreichen Sie uns | Newsletter | AGBby CABAN Sebastian
 
Das IPN verkauft keine Produkte und Seminare. Eterna Management S.L., ein Mitglied des IPN, produziert und vertreibt alle auf diesen Seiten vorgestellenten Produkte und Seminare. Eterna vertreibt keine Heil- und Arzneimittel.