Zum Hauptmenü
Eterna
Stress
Entspannung
Fingerpulsfühlen
Handenergie
Stresstyptest
Schilddrüse
SEZ
 Hauptmenü > Produkte > PcE-Trainer > Training > Stressabbau mit dem PcE-Trainer
Das Handenergietraining 
gegen Feuchte Hände, zittern, kalte Hände und Füße, Muskelverspannung, usw.

Durch die Handenergieübung lernt man auf einfache Art, die innere Energie an jede Stelle des Körpers (bzw. Organ) zu fokussieren. Wenn man erst einmal in der Lage ist, die innere Energie willentlich in die Hände zu lenken, dann ist man auch in der Lage die Energie an jede beliebige Stelle des Körpers zu senden. Wenn Sie bestimmte Teile des Körpers (z.B. innere Organe) beeinflussen wollen, bzw. ihre Visualisationstechnik unter Biofeedbackkontrolle verbessern wollen, so ist das Handenergietraining der schnellste Weg dazu.

Damit Sie mit dem PcE-Trainer das Handenergietraining durchführen können, verwenden Sie das ULP-Handkabel.
Stecken Sie den Stecker des Handkabels in die Messkabel- Steckerbuchse am PcE-Trainer. Nehmen Sie das Kabel am Stecker und halten Sie es so, dass die Schraube nach unten weist und stecken Sie es so in die Steckerbuchse. Schieben Sie den Verschlussring (Bajonettverschluss) nach vorne und fixieren Sie ihn mit einer Rechtsdrehung. Nun sollte der Stecker gut halten. Klipsen Sie nun die 10 Enden des Messkabels an die Fingerelektroden mit dem Klettverschluss an. Legen sie danach um jeden Finger ein Klettband mit Fingerelektrode. Achten Sie dabei darauf, dass die glatte silberne Oberfläche direkt an der jeweiligen Fingerkuppe aufliegt. Das rot-markierte Kabel soll an der rechten Hand angebracht werden, die Elektroden des blau-markierten Kabels werden an der linken Hand angeschlossen. Das einzelne Kabel wird im Nacken mit einer Klebeelektrode befestigt.
Schalten Sie das Gerät an der Rückseite mit dem Ein/Aus- Schalter (Position I) ein.
Lesen Sie die Werte an den Anzeigen ab.

Interpretieren der Werte:

  • Werte mit einem Minusvorzeichen zeigen Aktivität.
  • Je höher der Wert im Minus, umso höher ist die Aktivität bzw. Energie in den Händen.
  • Werte ohne Vorzeichen sind Pluswerte (Fehlen von Energie).
  • Je höher der Wert im Plus, umso geringer ist die Aktivität bzw. Energie in den Händen.

Durch das Training der Handenergie wird unter anderem eine willentliche Veränderung des Energieniveaus in der Peripherie des Körpers erreicht. Mehr Energie in den Händen bedeutet bessere Durchblutung, Entspannung der Gefäße, ruhiger Puls und allgemeines Wohlbefinden.
Bei diesem Entspannungstraining kommt es zu einer gezielten Deaktivierung von Stresssymptomen und einer Entspannung der Blutgefäße sowie eine allgemeine Verbesserung der Durchblutung im Körper wenn Sie die Minuswerte erhöhen. Verändern Sie die Werte wie beim Biofeedbacktraining durch Visualisieren. Denken Sie an etwas Bestimmtes und beobachten Sie wie sich die Werte verändern. Experimentieren Sie. Versuchen Sie also die Werte so weit  wie möglich ins Minus zu bringen. (je weiter desto besser)

 

Lesen Sie weiter: Der Stresstyptest (Online-Test)
 
Bestellstatus | Preislisten | Produktauswahl© Eterna Management S.L. 2004
Druckansicht | Suchen | So erreichen Sie uns | Newsletter | AGBby CABAN Sebastian
 
Das IPN verkauft keine Produkte und Seminare. Eterna Management S.L., ein Mitglied des IPN, produziert und vertreibt alle auf diesen Seiten vorgestellenten Produkte und Seminare. Eterna vertreibt keine Heil- und Arzneimittel.