Zum Hauptmenü
Eterna
Lebensenergie
Resümee
Kurzfassung
PcE-Training
Chakren
Schluß
 
PcE-Scanner
psy. Feld
Kundalini
Gehirn
Blockaden
Pc-Energie
Immunsystem
Gehirnsync.
Literatur
 Hauptmenü > IPN > Arhiv (!! Informationen nicht mehr aktuell !!) > Ältere Texte über PcE > Die Lebensenergie ist meßbar
Das psychogene Feld

Das psychogene Feld formt unsere Bewußtseinsstruktur!

Aus der Neurologie ist bekannt, daß im Gehirn meßbare Spannungsunterschiede auftreten, die sowohl an der Kopfoberfläche als auch mittels Gehirnsonden gemessen werden können. Zwischen Punkten mit einem hohen Spannungsunterschied besteht ein stärkeres elektrisches Feld als zwischen solchen mit niederem.

Dieses Feld mit unterschiedlicher Ausprägung beeinflußt die lokale Gehirngewebsumgebung. Die Nervenzellen dieser Hirnregion werden in ihrem elektrischen Verhalten ganz spezifisch beeinflußt. Der Zustand dieses Feldes im Gehirn ist in seiner Hauptstruktur zumeist recht konstant, manchmal aber fluktuierend, instabil und laufend Schwankungen unterworfen.

Nach intensiven Untersuchungen liegt der Schluß nahe, daß man diese Feldschwankungen, ja das Feld an sich, als Indikator für alle Vorgänge im gesamten Organismus betrachten kann. Diese Vorgänge sind beispielsweise an Geschehen wie Gesundheit, Krankheit und emotionalen wie psychischen Prozessen beteiligt. Der spezifische Geichspannungsanteil des elektr. Hirnfeldes innerhalb der einzelnen Hemisphären sei als "psychogenes Hirnfeld" bezeichnet.

Zur Messung desselben wurde eine Meßanordnung entwickelt, die mit einem handelsüblichen Personal Computer ab der Leistungsklasse 486/66 MHz verbunden werden kann.

Dieses psychogene Feld ist ein leicht pulsierendes Feld, das laufend leichten Schwankungen in seiner Intensität und Form unterliegt. Es beeinflußt einerseits bestimmte Schaltvorgänge im Gehirn, andererseits erregt jede Aktivität in und um die Zellen wiederum das Hirnfeld. Je mehr Aktivität im Gewebe, um so stärker ist das Feld. Ist zu wenig Aktivität, so ist es in diesem Bereich schwach. Das zu schwache Feld kann als schlecht bewertet werden. Ein zu starkes Feld ist nur dann als schlecht zu bewerten, wenn gleichzeitig im Körper Verspannungen vorherrschen. Das Feld hat eine bestimmte Grundform, welche die meiste Zeit des Tages (und wahrscheinlich auch in der Nacht, im Schlaf) bestehen bleibt. Es besteht seit der frühesten Kindheit eine Neigung zu einer bestimmten Grundform im Hirnfeld, in der der Einzelne im normalen Tagesgeschehen verbleibt.

Nur das Anheben der Energie im Gehirn, zB. mittels PcE-Training, kann diese einseitige Ausprägung auflösen.

 

Lesen Sie weiter: Die Lebensenergie Kundalini
 

Hinweise, Fragen und Antworten:
 
Hinweis:  
Mehr zum Thema PcE-Training bzw. PcE-Yoga erfahren Sie
über unsere NEUE Themenschwerpunkt Webseite
http://www.pce-yoga.com
 
Bestellstatus | Preislisten | Produktauswahl© Eterna Management S.L. 2004
Druckansicht | Suchen | So erreichen Sie uns | Newsletter | AGBby CABAN Sebastian
 
Das IPN verkauft keine Produkte und Seminare. Eterna Management S.L., ein Mitglied des IPN, produziert und vertreibt alle auf diesen Seiten vorgestellenten Produkte und Seminare. Eterna vertreibt keine Heil- und Arzneimittel.