Zum Hauptmenü
Eterna
ULP
Ströme, Felder
Meßtechnik
Anforderungen
Warum ULP
 Hauptmenü > IPN > Arhiv (!! Informationen nicht mehr aktuell !!) > Ältere Texte über PcE > ULP-Messung
Warum nennen wir die Messung ULP?
Wir nannten die so entstandene Messung "Ultralangsame Potentiale" (ULP), damit unser Meßverfahren nicht fälschlicherweise mit anderen schon bekannten Potentialmessungen verwechselt werden kann. Hier wären vor allem die div. Arten von evozierten Potentialen anzuführen, das sind alle nach einer bestimmten Sinnesreizung auftretende Potentialerscheinungen (wie EP, ERP, VEP, AEP, SEP, ABR, BAER, LPC, P 300 Effekt), aber auch Slow Potentials (SP, Potentiale, die motorische Aktionen begleiten) und natürlich auch die Nervenleitpotentiale.

Die Meßeinheiten (Meßskala) haben wir ebenso als ULP-Einheit eingeführt. Das heißt: es gibt z.B. einen Wert von - 300 ULP oder + 300 ULP, die Skala reicht von 0 bis 1000 ULP plus oder 1000 ULP minus.

 

Lesen Sie weiter: Das PcE-PNII Training
 

Hinweise, Fragen und Antworten:
 
Hinweis:  
Mehr zum Thema PcE-Training bzw. PcE-Yoga erfahren Sie
über unsere NEUE Themenschwerpunkt Webseite
http://www.pce-yoga.com
 
Bestellstatus | Preislisten | Produktauswahl© Eterna Management S.L. 2004
Druckansicht | Suchen | So erreichen Sie uns | Newsletter | AGBby CABAN Sebastian
 
Das IPN verkauft keine Produkte und Seminare. Eterna Management S.L., ein Mitglied des IPN, produziert und vertreibt alle auf diesen Seiten vorgestellenten Produkte und Seminare. Eterna vertreibt keine Heil- und Arzneimittel.