Zum Hauptmenü
Eterna
PcE > Kosmos
Vorwort
PcE bringt
Schwingung
7.5 Hz
Pce für mich
Delta-Zone CD
Sonnensystem
Sättigungsströme
Hintergründe
11.5 Jahre
negative Folgen
 
Infos
Frequenzen
EEG Wellen
Glossar
Literatur
 Hauptmenü > IPN > Arhiv (!! Informationen nicht mehr aktuell !!) > Ältere Texte über PcE > Unsere Bindung an den Kosmos
Die binaurale Schwebung und die Schwingung des Planetenfeldes

Es ist bekannt, dass zwei geringfügig unterschiedliche Frequenzen eine sogenannte "Schwebungsfrequenz" erzeugen. Sobald z.B. ein 400 Hertz- und ein 440 Hertz- Signal im Corpus Callosum (Balken) in der Mitte des Gehirns zusammentreffen, entsteht eine Schwebungsfrequenz von 40 Hertz. Dieser, als binaurale Schwebung bezeichnete Effekt, wird z.B. vom Monroe Institut in Virginia benutzt, um veränderte Bewusstseinszustände im Alpha-, Theta-, und sogar Deltawellenbereich zu induzieren. Die von uns entwickelte Methode, das PcE-Fokus-Dreieck stimuliert nicht nur die beiden Temporallappen (Schläfenlappen) sondern auch das Stirn-Energie-Zentrum (siehe Bild).

 Die Wirkung dieses Effekts auf das menschliche Bewusstsein ist mit herkömmlichen EEG-Messungen nachweisbar. (Gemessen wird die sichtbare Frequenzanpassung bzw. die Frequenzfolgereaktion des EEGs an die Schwebungsfrequenz.) Mit den ULP Messungen kann der vermehrte Ausgleich (Synchronisation) der beiden Hirnhälften, vor allem im Schläfenbereich, nachgewiesen werden.

Alphawellen treten schon bei leichter Entspannung auf, Theta und Deltawellen aber hauptsächlich in meditativen Zuständen und in verschiedenen Schlafstadien.

Theta- und Deltawellen (wenn sie "wach" erlebt werden) sind mit erhöhter Kreativität, erweiterten Wahrnehmungen, luziden Träumen und anderen, schwer erreichbaren Bewusstseinszuständen verbunden.

Diese außergewöhnlichen Bewusstseinszustände können - nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen - gezielt induziert werden, sobald entsprechende binaurale Schwebungen das Gehirn veranlassen, im selben Rhythmus mitzuschwingen (Frequenzfolgereaktion). Nach einigem Üben ist es so jedem möglich, seine Hirnfrequenz (EEG) auf außergewöhnliche Bewusstseinszustände einzustellen. Die CD PcE-Delta-Zone öffnet dem Trainierenden ein Eingangstor zu den veränderten Bewusstseinszuständen. Sie erleichtert die direkte Kommunikation mit den "unbewussten" Hirnzentren, weil die internen "Filter" (vor allem in den Schläfenlappen) und Blockaden umgangen werden. Diese Blockaden und Filter werden allgemein als die größten Barrieren für positive Veränderungen und Konfliktlösungen (inklusive Erhöhung der inneren Energie) angesehen.

 

Lesen Sie weiter: Eine ganz besondere Frequenz ist die Frequenz von 7.5 Hz
 
Bestellstatus | Preislisten | Produktauswahl© Eterna Management S.L. 2004
Druckansicht | Suchen | So erreichen Sie uns | Newsletter | AGBby CABAN Sebastian
 
Das IPN verkauft keine Produkte und Seminare. Eterna Management S.L., ein Mitglied des IPN, produziert und vertreibt alle auf diesen Seiten vorgestellenten Produkte und Seminare. Eterna vertreibt keine Heil- und Arzneimittel.